Das Programmkino im Prenzlauer Berg.

Kastanienallee 77, Tel. 030 - 44 05 81 79

Termine + Tickets

Dokumentarfilm

All the Beauty and the Bloodshed

USA 2022, 122 min, Regie: Laura Poitras, mit Nan Goldin, Patrick Radden Keefe, Cookie Mueller  FSK: ab 12 Jahren

All the Beauty and the Bloodshed
© Plaion Pictures

Die amerikanische Fotografin Nan Goldin ist ein Star in der modernen Kunstwelt. Verwurzelt in der New Yorker No-Wave-Underground-Bewegung, hat sie die Kunst der Fotografie revolutioniert. Mit ihrem herausragenden Gespür, den richtigen Moment einzufangen, und ihrem politischen Blick durch die Kamera hat sie die Definitionen von Gender und Normalität stets in Frage gestellt. Ihre Fotografien widmen sich Themen wie Sexualität, Sucht und Tod. Sie sind von schonungsloser Direktheit, großer Intimität und Vielschichtigkeit.

Nach einer Operation wird Goldin ein starkes Schmerzmittel verschrieben. Sie wird abhängig, schafft aber im Gegensatz zu unzähligen Anderen den Ausstieg. Seither kämpft sie unermüdlich als Aktivistin gegen die Pharmadynastie Sackler, die hauptverantwortlich für die weltweite Opioid-Krise ist. Doch die Milliardärsfamilie gehört auch zu den weltweit größten Kunstmäzenen, auf die nicht zuletzt auch Künstler wie Goldin selbst angewiesen sind. Mit mutigen Aktionen zwingt Nan Goldin große Museen wie den Louvre, die Tate, das Guggenheim und das Met, ihren Standpunkt zu überdenken und sich von den Sacklers zu distanzieren.

»All the Beauty and the Bloodshed« ist ein fesselndes und inspirierendes Porträt der Künstlerin und Aktivistin Nan Goldin.

Die Oscar®-prämierte Filmemacherin Laura Poitras (»Citizenfour«) wurde für ihren herausragenden Dokumentarfilm in Venedig mit dem Goldenen Löwen, dem Hauptpreis des Festivals, ausgezeichnet.

Documentary filmmaker Laura Poitras shines a light on the unwavering activism of celebrated New York-based artist Nan Goldin. A mosaic of archive material, interviews, photographs and rare footage relives Goldin’s hard-fought battle against the Sackler family, who she held partially responsible for the global opioid crisis. The Sackler dynasty contributed handsomely to some of the museums and institutions that exhibited Goldin’s work, creating a thorny moral dilemma for the artist.

Golden Lion Award at the Venice International Film Festival 2022

zur Zeit keine Vorstellungen
 

Fr 08.03.

keine Vorstellung

Fr 15.03.

keine Vorstellung

Fr 22.03.

keine Vorstellung

Fr 29.03.

keine Vorstellung
April
Ausblick: